Willkommen
Über den Verlag
Bücher und Autoren
Bestellung
Kontakt / Impressum
Internet Links
e-mail me

 


ABon4.jpg





Anne Bonhomme, geboren 1941 in Verviers, Belgien, ist Prähistorikerin und Aktivistin bei SURVIVAL INTERNATIONAL, einer Organisation, die sich weltweit für das Überleben autochthoner Völker einsetzt, z. B. der Bushmen, Yanomami, Inuit und eben auch der Jarawas, die seit 60.000 Jahren die Andamanen-Inselnbewohnen, letzte lebende Zeugen des Aufbruchs der Menschen aus Afrika. Anne Bonhomme beschreibt das für uns so fremde Leben auf den Andamanen-Inseln mit großer poetischer Konzentration, aber unmittelbar zugänglich. Dabei gelingt es ihr, jedes Klischee zu vermeiden und uns in das Herz einer Erfahrung zu führen, die uns, gerade weil wir wissen, dass es diese Welt nicht mehr gibt, sehr zu bewegen vermag.


Leseprobe

----------------------------------------------------------

FMartens1.jpg






»Schwedisch Blau« sind Notate einer Reise in den Norden, die uns einen
Eindruck vermitteln von der Schönheit des Landes und von der poetischen
Kraft des Autors, der in der kleinen Form eine Intensität erreicht, die
unseren Herzschlag gleichermaßen beruhigt wie kräftigt. Ausatmen.
Und noch einmal lesen, sich erinnern an einen Blick, der einmal
möglich war, wieder möglich wird. Ein Blick, der auch auf Menschen
ruht, ganz gelassen und unaufgeregt, mit einer freundlichen Distanz.
Alles, was stört und hindert, wird einfach am Strand liegen gelassen


Leseprobe

----------------------------------------------------------

LWitt1.jpg

Zwischen Entweder und Oder ein Raum, dessen Fähigkeiten und Eigenschaften Laurelyn Whitt poetisch erkundet. »Grenzen sind Linien, wo etwas anderes beginnt«, das könnte eine Überschrift sein und das kleine Wort »zwischen« ein Schlüssel für alles Mögliche, das wir nur in Gegensätzen meinen denken und erleben zu können. Nicht dass sich die Gegensätze aufheben, das wäre zu einfach. Aber sie leben, sie atmen und sind umgeben von etwas, das ihre Lebendigkeit zur Geltung bringt, wie das langersehnte Dritte, Vierte, Unendliche, das plötzlich leichtfüßig vor unsere Augen tritt.

Leseprobe